Oberligaherren unterliegen Thalkirchen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 31. Januar 2017 um 09:44 Uhr

Mit der SpVgg Thalkirchen hatte der DJK Sportbund Landshut dDen Tabellenzweiten der Tischtennis-Oberliga zu Gast in der Landshuter Nikolaturnhalle. Die Hoffnung, von den Oberbayern unterschätzt zu werden erfüllte sich nicht. Die Gäste blieben nach ihrem Nachmittagserfolg (9:5) bei der Zweitligareserve des TTC Fortuna Passau auch im Abendspiel beim DJK Sportbund konzentriert und setzten sich am Ende deutlich mit 9:3 durch.

David Carstens/Tobias Erhardsberger
eines der stärksten Doppel der Oberliga

Die Niederbayern konnten zwar durch Erhardsberger/Carstens das Auftaktdoppel gegen P. Dudek/Ziermeier mit 3:1-Sätzen für sich entscheiden, mussten aber die beiden folgenden Partien von Betz/Plewinski gegen M. Dudek/Weber und Achmann/Eder gegen Di Florio/Prce abgeben. Einer knappen Fünf-Satz-Niederlage von Tobias Erhardsberger gegen Daniel Weber folgten zwei klare Niederlagen von David Carstens gegen Michael Dudek und Tomasz Plewinski gegen Rafael Di Florio zum 1:5-Zwischenstand. Kapitän Markus Betz überzeugte durch einen Drei-Satz-Erfolg über Patrick Dudek.

Auf 3:5 verkürzte Sven Achmann mit seinem Vier-Satz-Sieg über Marko Prce. Dann aber hatten die Gastgeber ihr Pulver verschossen. Die Gäste legten einen Zahn zu und wurden ihrer Favoritenrolle voll auf gerecht. Nach Niederlagen von Robert Eder gegen Matthias Ziermeier, Tobias Erhardsberger gegen Michael Dudek, David Carstens gegen Daniel Weber und Tomasz Plewinski gegen Patrick Dudek war die 3:9-Heimniederlage perfekt.

Die Zweite lieferte dem TSV Ottobrunn, Tabellenführer in der Landesliga Süd/Ost einen harten Kampf, musste sich am Ende aber trotzdem knapp mit 6:9 geschlagen geben. Die Doppel Donauer/Eder und Mühlig/Pfannenstein sorgten mit Siegen über Matthias/Ayoub und Siekmann/Schuhmacher bei einer Niederlage von Landkammer/Meyer gegen Krönung/Schremper für die überraschende 2:1-Führung nach den Auftaktdoppeln. In den Einzeln überzeugte Marion Pfannenstein bei seinem Erfolg über Stefan Siekmann ebenso wie Michael Donauer mit seinen beiden Siegen gegen Andreas Schremper und Oliver Ayoub sowie Walter Mühlig gegen Paul-Jürgen Schuhmacher. Leider reichte es nicht ganz zur Überraschung.

Für die Landesligadamen Anna Mühlig, Andrea Ziegler, Gabi Barth und Susanna Kellner-Jacobza gab es gegen den favorisierten FC Bayern München, der mit Csilla Batorfi eine ehemalige Europameisterin in seinen Reihen hat, nichts zu holen. Das Doppel Mühlig/Ziegler gegen Rauscher/Fritz und Andrea Ziegler gegen Karin Rauscher sorgten für die beiden Ehrenpunkte bei der 2:8-Heimniederlage.

Share