Unentschieden in Westheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Montag, den 27. November 2017 um 15:45 Uhr
Wie gehofft, kehrten unsere Bayernliga-Herren mit einem 8:8-Unentschieden und damit mit einem Punkt im Gepäck von ihrem Auswärtsspiel bei der SpVgg Westheim aus dem Schwäbischen zurück.

Nach den Eingangsdoppeln, die Betz/Meßmann und Achmann/Pollack gegen Granovsky/ Österreicher bzw  Vihl/Fabritius für sich entscheiden konnten während Plewinski/ Ruhland gegen Schölhorn/Lindner das Nach-sehen hatten, führten die Landshuter mit 2:1. Die Gastgeber konnten ihrerseits durch Erfolge von Norbert Schölhorn gegen Markus Betz und Bernhard Lindner gegen Tomasz Plewinski zwar mit 3:2 wieder vorbeiziehen, mussten dann aber das 3:5 hinnehmen. Michael Ruhland setzte sich gegen Alexander Granovsky ebenso in fünf Sätzen knapp durch wie Florian Meßmann gegen Markus Vihl. Deutlicher viel dagegen der Sieg von Julien Polallck gegen Philipp Österreicher aus.

Michael Ruhland mit zwei Siegen

Der Niederlage von Sven Achmann gegen Max Fabritius ließ Tomasz Plewinski im Duell der beiden Spitzenspieler einen Dreisatzsieg folgen. Den Ausgleich für die Schwaben besorgten Bernhard Lindner gegen Markus Betz und Alexander Granovsky gegen Florian Meßmann. Mit einem 11:9-Zittersieg im Entscheidungssatz gegen Markus Vihl brachte Michael Ruhland mit 7:6 wieder in Führung. Die Freude darüber hielt aber nicht lange. Sven Achmann unterlag klar gegen Philipp Österreciher und Julien Pollack hatte gegen Max Fabritius in einem wahren Fünf-Satz-Krimi am Ende unglücklich das Nachsehen. Das Schlussdoppel mussten Betz/Meßmann gegen Schölhirn/Lindner also gewinnen, wollte man zumindest das Unentschieden retten. Und sie erledigten diese Aufgabe mit Bravour in drei Sätzen. Mit 7:5-Punkten rangieren die Nieder-bayern derzeit damit auf Rang Fünf.

Mit einem -Erfolg beim Lokalrivalen TG Landshut beendete die zweite Damenmannschaft bereits die Vorrunde in der 1. Bezirksliga. Anna Mühlig, Iris Schmidt, Susanna Kellner-Jacobza und Annabel Leifried behielten mit 8:1 die Oberhand und stehen mit 18:0-Punkten und einem Spielverhältnis von 72:10 unangefochten an der Tabellenspitze.

Die erste Jugendmannschaft trotzte dem bisher verlustpunktfreiem Tabellenführer SV Kirchberg i. Wald in eigener Halle einen Punkt ab. Benedikt Messerer, Lukas Hubl, Markus Wimmer und Felix Nguyen stehen nach dem 7:7-Unentschieden mit 7:3-Punkten auf Rang Drei.

 

Share