Auswärtsaufgaben für Damen und Herren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Freitag, den 08. Dezember 2017 um 13:40 Uhr

Tabellenführer gegen Schlusslicht lautet die letzte Partie in der Tischtennis-Oberliga für die Damen des DJK Sportbund Landshut. Während die Landshuterinnen ohne Verlustpunkt an der Tabellenspitze stehen, ziert der Sportbund Versbach ohne Punktgewinn das Tabellen-ende. Spielbeginn bei den Würzburger Vorstädterinnen ist heute um 18.30 Uhr. Dagegen erwarten die Bayernligaherren beim  TSV Schwabmünchen ein ausgeglichenes Match mit hoffentlich positivem Ausgang. Spielbeginn in Schwabmünchen ist um 19.00 Uhr.

Die Landshuterinnen müssen für diese Partie Katarzyna Pietrzak ersetzen. Für sie wird Susanna Kellner-Jacobza erstmals Oberligaluft schnuppern. Zsuzsanna Nagy, Katharina Auer, Melanie Wenzke und Susanna Kellner-Jacobza sind trotzdem favorisiert und wollen mit einem Sieg die Vorrunde ohne Makel abschließen. Allerdings dürfen Sandra Bindhammer, Alexandra Heer, Stefanie Witt und Kerstin Hemrich nicht unterschätzt werden.

Auf eine ausgeglichene Begegnung stellen sich die Sportbundherren bei ihrem Gastspiel beim TSV Schwabmünchen ein. Mit 7:7-Punkten liegen sie nur zwei Punkte vor den Oberbayern. Mit einem Sieg könnte man sich in der Tabelle also weiter absetzen. Tomasz Plewinski und Markus Betz werden es gegen Peter Angerer und Stefan Kraus nicht leicht haben. Leichte Vorteile erhofft man sich im Landshuter Lager in den Partien von Florian Meßmann und Michael Ruhland gegen Michael Sattelmayer und Alexander-Aris Papoutsis. Und auch für Sven Achmann und Julien Pollack auf Landshuter Seite gegen Herwig Vogel sowie Christian Brozatis sollten die Vorteile auf Landshuter Seite sein.

 

Bild links: Kapitän Markus Betz hofft auf zwei Punkte

Share