Toller Erfolg für Isabelle Spanner bei den Bayerischen Tischtennis-Einzelmeisterschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Freitag, den 15. Dezember 2017 um 01:19 Uhr

Die zwölfjährige Isabelle Spanner, eine Nachwuchshoffnung des DJK Sportbund Landshut, überzeugte bei der Bayerischen bei den Schülerinnen B mit einen hervorragenden dritten Platz im Einzel und der Vizemeisterschaft im Mixed zusammen mit Akito Itagaki vom TSV Bad Königshofen. Mit Moritz Schibalsky, Lukas Hubl und Christina Wimmer waren noch drei weitere DJK`ler/-innen mit dabei.

In der Vorrunde im Einzel hatte sie gegen Svenja Schirm, Lilli-Sara Popp und Antonia Heindel wenig Probleme und qualifizierte sich überlegen für die Ko-Runde. Im Achtelfinale hatte sie gegen Anna Ledwoch, TTC Garching ebenso wenig Probleme wie im Viertelfinale gegen Nina Mauch , DJK Seifriedsberg. Erst im Halbfinale war dann gegen die spätere Vizemeisterin Luna Brüller, TSG Thannhausen endgültig Schluß. Mit Rang Drei kann sie hoch zufrieden sein.

Während sie im Doppel zusammen mit Julia Dittel, TV Hofstetten bereits in der ersten Runde gegen die gesetzten Schwaben Haser/Brummer unterlagen, war sie im Mixed zusammen mit Akito Itagaki, TSV Bad Königshofen erst im Finale zu stoppen. In Runde Drei warfen sie die topgesetzte Unterfränkisch/schwäbische Paarung Schäfer/ Brüller in fünf Sätzen aus dem Rennen. Mit Silber hatten sie mehr erreicht als sie erwartet hatten.

Bild: Isabelle Spanner mit den Betreuern Vroni und Cavid Carstens.

 

 

Share