Damen verpassen die Vorentscheidung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 30. Januar 2018 um 14:09 Uhr

Mit einem 7:7-Unentschieden mussten sich die Damen des DJK Sportbund Landshut im Spitzenspiel der Tischtennis-Oberliga beim TV Hofstetten zufrieden geben. Und da war mehr drin. Damit wurde zwar die Tabellenführung verteidigt, die Chance auf eine Vorent-scheidung um den Meistertitel aber vergeben.

Die Partie bei der Drittligareserve des TV Hofstetten verlief bis zum Zwischenstand von 5:5 völlig ausgeglichen. Nagy/Wenzke glichen gegen Maike Janitzek/Pfeiffer die Auftakt-niederlage von Auer/Pietrzak gegen Julia Janitzek/Böning postwendend aus. Im vorderen Paarkreuz musste sich Zsuzsanna Nagy gegen Julia Janitzek mächtig ins Zeug legen um in fünf Sätzen die Oberhand zu behalten.

Melanie Wenzke präsentierte sich in
bestechender Form und blieb ungeschlagen

Dagegen unterlag sie gegen Maike Janitzek knapp im Entscheidungssatz. Katharina Auer zog gegen Maike Janitzek ebenfalls den Kürzeren, setzte sich aber auch gegen Julia Janitzek durch. Im hinteren Paarkreuz  ließ Melanie Wenzke gegen Roxana Böning und Mareike Pfeifer nichts anbrennen. Katarzyna Pietrzak konnte gegen diese Beiden zwar jeweils Satz Eins für sich entscheiden; am Ende aber hatte sie in beiden Partien das Nachsehen. Souverän brachte Zsuzsanna Nagy ihre Farben gegen Mareike Pfeifer mit 6:5 in Führung. Als dann Melanie Wenzke gegen Maike Janitzek, die Nummer Eins der Gastgeberinnen, groß aufspielte und im entscheidenden fünften Durchgang die Nerven behielt und zum 7:5 erhöhte, schien die Vorentscheidung zum Sieg gefallen zu sein. Die Gastgeberinnen stemmten sich gegen die Niederlage und hatten Erfolg. Katarzyna Pietrzak unterlag gegen Julia Janitzek in drei hart umkämpften Sätzen. Katharina Auer hatte es gegen Roxana Böning trotzdem nochmal in der Hand, den wichtigen achten Punkt zu machen. Leider fand sie nicht zu ihrem Spiel und hatte dann doch etwas überraschend in vier Sätzen das Nachsehen.
   

Share