Damen und Herren erfolgreich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 06. Februar 2018 um 10:02 Uhr

Sowohl den Damen als auch den Herren gelangen am Wochenende wichtige Siege. Mit einen deutlichen 8:3-Erfolg verteidigten die Oberligadamen beim TV Ebersdorf ihre Tabellenführung. Die Bayernligaherren setzten sich gegen den Namensvetter SB DJK Rosenheim mit 9:6 durch und die Zweite war gegen Kirchberg erfolgreich.

Melanie Wenzke

Nach dem Unentschieden beim Tabellenzweiten TV Hofstetten durften sich die Lands-huterinnen beim TV Ebersdorf keinen Ausrutscher mehr leisten, wollte man sich die Chancen auf den Titel nicht vermasseln. Entsprechend konzen-triert gingen Zsuzsanna Nagy und ihre Kolleginnen von Beginn an zu Werke. Nagy/Wenzke setzten sich souverän gegen Fischer/Schnapp durch während Auer/Pietrzak nach einer 2:0-Satzführung noch den Satzausgleich hinnehmen mussten, dann aber im Entscheidungssatz wieder in die Erfolgsspur zurückfanden. Ähnlich erging es Zsuzsanna Nagy gegen Kerstin Schnapp. Am Ende hatte die Landshuterin mit 11:9 im fünften Durchgang knapp das bessere Ende für

sich. Dagegen unterlag Katharina Auer unglücklich mit 13:11, 9:11, 9:11 und 9:11 gegen Tania Fischer, die Nummer Eins der Oberfranken. Melanie Wenzke egalisierte gegen Christiane Gerstlauer die Niederlage von Katarzyna Pietrzak gegen Manuela Bienek. Al s dann Zsuzsanna Nagy im Duell der beiden Spitzenspielerinnen  gegen Tania Fischer in drei Sätzen  zum 5:2 erhöhte, war eine Vorentscheidung zu Gunsten der Landshuterinnen gefallen. Zwar glich Katharina Auer gegen Kerstin Schnapp einen 0:2-Satzrückstand aus, musste sich im entscheidenden fünften Durchgang knapp geschlagen geben, doch Melanie Wenzke und Katarzyna Pietrzak erhöhten gegen Manuela Bienek und Christiane Gerstlauer auf 7:3. Den Schlusspunkt setzte dann Zsuzsanna Nagy durch ein deutliches 3:0 gegen Manuela Bienek. Nach diesem Erfolg reicht den Landshuterinnen im letzten Spiel gegen den TSV Schwabhausen bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft.

Unter der Leitung von Oberschiedsrichter Hagen Berendonk gelang den Bayernligaherren ein ganz wichtiger Erfolg gegen den Sportbund Rosenheim. Dabei begannen die Doppel nicht so wie man es sich vorgestellt hatte. Zwar siegten Betz/Meßmann gegen Fischer/Mayer, doch sowohl Plewinski/Ruhland als auch Achmann/Pollack hatten gegen Tolosa/Bogatov bzw Toth/Dräxl das Nachsehen. Im vorderen Paarkreuz profitierte man von der Verletzung von Florian Fischer, der gegen Markus Betz und Tomasz Plewinski aufgeben musste. Gegen Santiago Tolosa dagegen hatten beide das Nachsehen. In der Mittesetzten sich Florian Meßmann und Michael Ruhland gegen Viktor Bogatov durch, unterlagen aber Patrick Mayer. Wobei Florian Meßmann im vierten Durchgang insgesamt sechs Matchbälle ungenutzt ließ. Ausschlaggebend für den Erfolg waren die Siege von Sven Achmann und Julien Pollack, die sich beide jeweils gegen Alexander Dräxl und Ferenc Toth behaupten konnten.

Einen überlegenen 9:3-Erfolg verbuchte die zweite Herrenmannschaft in der 1. Bezirksliga. David Carstens, Mario Pfannenstein, Moritz Schibalsky, Robert Eder, Michael Donauer und Bernhard Landkammer ließen dem SV Kirchberg keine Chance und bleiben im Kampf um Platz Zwei weiter im Rennen.

 

Share