Herren mit vermeidbarer Niederlage in Augsburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 27. Februar 2018 um 02:59 Uhr

Während die Damen feiern konnten, mussten die Bayernligaherren eine ungückliche 7:9-Niederlage beim Post SV Augsburg hinnehmen und müssen jetzt aufpassen, dass sie nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt werden. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 zurück. Betz/Messmann siegten gegen Püschel/Dittrich während Plewinski/Ruhland und Achmann/Pollack gegen Fekete/Gamm und Wittl/Berger das Nachsehen hatten. In der Folge hatten Tomasz Plewinski und Markus Betz im vorderen Paarkreuz gegen Soma Fekete jeweils in drei Sätzen keine Chance, mussten sich Beide gegen Olver Gamm jeweils nur knapp im fünften Satz geschlagen geben. Während Michael Ruhland und Julien Pollack gegen Max Püschel und Reinhold Berger klar dominierten, hatte Florian Meßmann gegen Thomas Wittl und überraschend auch Sven Achmann gegen Axel Dittrich das Nachsehen. Damit lag man scheinbar aussichtslos mit 3:8 im Rückstand. Florian Meßmann mit Sieg gegen Max Püschel und der blendend aufgelegte Michael Ruhland mit Sieg gegen Thomas Wittl bliesen zur Aufholjagd. Als sich dann Sven Achmann zu einem 11:9 im Entscheidungssatz gegen Reinhold Berger zitterte und Julien Pollack gegen gegen Axel Dittrich problemlos auf 7:8 stellte, keimte nochmal Hoffnung auf das Unentschieden auf. Diese erhielt aber schnell einen Dämpfer. Betz/Meßmann konnten zwar im ersten Satz gegen Fekete/Gamm noch mithalten, hatten dann aber nichts mehr entgegen zu setzen. Damit war die durchaus vermeidbare 7:9-Niederlage perfekt.

Julien Pollack DJK Sportbund Landshut Tischtennis Michael Ruhland DJK Sportbund Landshut Tischtennis
Julien Pollack (links) und Michael Ruhland steuerten zwar zwei Siege im Einzel bei, konnten die Niederlage aber nicht verhindern.

Share