Herrenteams mit erfolgreichem Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 05. Februar 2013 um 06:28 Uhr

Mit einem eindrucksvollen Sieg starteten die Herren des DJK Sportbund Landshut in die Rückrunde in der Tischtennis-Oberliga. Gegen den Namensvetter DJK Sportbund Rosenheim gelang den Männern um Kapitän David Carstens ein vorher nicht erwarteter 9:3-Erfolg in heimischer Halle.

Zwar mussten sich Carstens/Deutsch gegen Heeg/Büttner deutlich mit 1:3 geschlagen geben, doch Erhardsberger/Riedl glichen gegen Hundhammer/Hutvagner in drei Sätzen postwendend aus. Meßmann/Berger sorgten durch ihren Vier-Satz-Erfolg über Dirnberger/Fischer für die 2:1-Führung. In den Einzeln präsentierten sich die Landshuter dann von ihrer besten Seite und erhöhten mit Geschick und dem nötigen Quentchen Glück gar auf 8:1. Sebastian Deutsch lieferte Maximilian Heeg einen ebenso beherzten Kampf wie Holger Riedl gegen Wolfgang Hundhammer. Nach Ballwechsel auf höchstem Niveau setzten sich beide in vier Sätzen durch. Auch Tobias Erhardsberger und David Carstens behielten gegen Andreas Büttner und Karoly Hutvagner in vier Sätzen die Oberhand. Mit 13:11 behielt Florian Meßmann gegen Mario Dirnberger im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich. Einen 0:2-Satzrückstand drehte Tobias Berger gegen Florian Fischer noch in einen am Ende verdienten Sieg um. Den Gästen gelang durch die Siege von Wolfgang Hundhammer undMaximilian Heeg noch eine Ergebniskosmetik zum 3:8, ehe Tobias Erhardsberger gegen Karoly Hutvagner den neunten Punkt für seine Farben einfuhr. Allerdings brauchte er zwei Sätze um sich auf seinen Gegner einzustellen, drehte dann aber den Spieß um und setzte sich in fünf Sätzen zum viel umjubelten Siegpunkt durch.
Für eine Überraschung sorgte die Landshuter Bayernligatruppe. Gegen den favorisierten TSV Gräfelfing gelang den Mannen um Kapitän Michael Ruhland ein nicht unverdienter 9:6-Erfolg. Nach zwei Erfolgen in den Eingangsdoppeln von Plewinski/Pollack und Wittmann/Wackerbauer bei einer Niederlage von Ruhland/Nitzl  lag man erst mal in Front. In den Einzeln gab es dann für Tomasz Plewinski und Julien Pollack gegen die bärenstarken Martin Schauer und Daniel Demleitner an diesem Tag nichts zu holen. Michael Ruhland unterlag in seinem ersten Einzel gegen Andrzej Fasching-Dzido, setzte sich gegen Vadym Vekselman aber knapp mit 16:14 im Entscheidungssatz durch. Ausschlaggebend  für den Landshuter Erfolg aber waren Bernhard Wittmann, Fabian NItzl und Christian Wackerbauer, die jeweils beide Einzel für sich entscheiden konnten.
Weiter auf Titelkurs ist die dritte Mannschaft in der 1. Bezirksliga. Christian Wackerbauer, Sven Achman, Thomas Ruhland, Walter Mühlig, Matthias Porr und Kapitän Bernhard Landkammer hatten den Tabellenzweiten TV Freyung zu Gast und ließen den ohne ihre Nummer Eins, Sven Przesdzink, angereisten Gästen nicht den Hauch einer Chance. Lediglich das DoppelMühlig/Porr und Matthias Porr mussten sich geschlagen geben. Durch diesen Erfolg konnte man den Vorsprung auf den Tabellenzweiten auf vier Punkte ausbauen.
Mit der erwarteten Niederlage im Gepäck mussten die Oberliga-Damen die Heimreise von ihrem Gastspiel beim TSV Schwabhausen antreten. Katharina Auer, Katharina Teufl, Nadine Herbst und Anna Krementowksi unterlagen mit 4:8. Das Doppel Auer/Teufl brachten ihre Farben gegen Dietrich/Greib-Trapp in Führung. Pech hatten dagegen Herbst/Krementowski. Sie unterlagen mit 11:13 im Entscheidungssatz gegen Heiß/Maier. In den Einzeln waren es dann nur Katharina Auer mit Siegen über Greib-Trapp und die ehemalige deutsche Meisterin Monika Dietrich sowie Nadine Herbst gegen Patricia Heiß, die punkten konnten.

Share