Wichtige Heimspiele für die Oberligamannschaften PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Mittwoch, den 20. März 2013 um 07:08 Uhr

Sowohl die Damen als auch die Herren des DJK Sportbund Landshut haben am Samstag in eigener Halle die Chance, die Auswärtsniederlagen des vergangenen Wochenendes wieder vergessen zu machen. In der Tischtennis-Oberliga empfangen die Herren bereits um 14.00 Uhr den TSV Schwabhausen. Um 19.00 Uhr dann haben die Damen den TV 1921 Hofstetten zu Gast.

Für die Herren geht’s um zwei wichtige Punkte um sich im Abstiegskampf vom DJK Sportbund Rosenheim etwas abzusetzen. Aktuell liegt man punktgleich nur aufgrund des besseren Spielverhältnisses auf Rang Sieben. Und genau den gilt es zu verteidigen. Im Hinspiel konnte man den Schwabhausenern in einer knappen Partie mit 9:5 beide Punkte abknöpfen. Sebastian Deutsch und Holger Riedl treffen auf Calin Gabriel Covaciu und Jonas Becker. Alexander Yahmed und Thomas Ernst sind die Gegner von Tobias Erhardsberger und David Carstens, während sich Florian Meßmann und Tobias Berger gegen Markus Schmidt und Hossin Ahmadi-Rad behaupten müssen. Im Landshuter Lager rechnet man mit einem knappen Ausgang, hofft aber auf Zählbares.
Die Damen haben sich von der Niederlag in Niederbergkirchen gut erholt und haben sich gegen den TV 1921 Hofstetten einiges vorgenommen. Will man im Abstiegskampf nicht weiter zurückfallen, sollte zumindest das Hinspielergebnis wiederholt werden. Katharina Auer, Katharina Teufl, Nadine Herbst und Anna Krementowski müssen sich mit Julia und Maike Janitzek sowie den beiden jungen Svenja Horlebein und Anna Rothermich auseinandersetzen. In Hofstetten war Julia Janitzek nicht zu schlagen und war an vier von sieben Punkten beteiligt. Sollten die beiden Katharinas auf Landshuter Seite punkten können, würden die Aktien gleich beträchtlich steigen.

Für Spannung ist also in beiden Begegnungen gesorgt.

Share