1. Saisonsieg für die Oberligaherren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 10. Dezember 2013 um 22:47 Uhr

 Erster Saisonsieg zum Ende der Vorrunde in der Tischtennis-Oberliga für den DJK Sportbund Landshut. Mit Julien Pollack für Tobias Berger, der bei bayerischen Jugendmeisterschaften startete, fuhren die Landshuter zum Doppelstart ins Frankenland. Mit einem 9:4-Erfolg beim TV 1848 Erlangen und einer 4:9-Niederlage beim TSV Stein im Gepäck trat man dann nach einem langen Tag die Heimreise an. Mit 3:15-Punkten rangiert man auf dem vorletzten Tabellenplatz und muss sich in der Rückrunde gewaltig steigern, will man den drohenden Abstieg doch noch verhindern.

Ein Blitzstart gelang den Landshutern gegen die erstmals mit ihrer Nummer Eins angetretenen Erlanger. Sowohl Riedl/Erhardsberger als auch Meßmann/Pollack gewannen ihre Doppel gegen Görsch/Kostenko bzw Reiß/Bönold. Carstens/Nitzl hatten das Nachsehen gegen Lommer/Hartmann. David Carstens und Holger Riedl sorgten mit ihren Erfolgen gegen Michael Görsch bzw Karsten Reiß für die 4:1-Führung.  Bis zum Stand von 6:4 wogte die Partie hin und her. Den Niederlagen von Florian Meßmann gegen Peter Lommer, Julien Pollack gegen Pavel Kostenko und Holger Riedl gegen Michael Görsch standen Siege von Tobias Erhardsberger gegen Richard Hartmann und Fabian Nitzl gegen Fritjof Bönold gegenüber. Dann aber waren die Niederbayern nicht mehr zu bremsen. In überragender Verfassung präsentierte sich David Carstens auch bei seinem Tagessieg gegen Karsten Reiß. Mit zwei knappen Fünf-Satz-Erfolgen von Tobias Erhardsberger gegen Peter Lommer und Florian Meßmann gegen Richard Hartmann sicherten sich die Landshuter ihren ersten doppelten Punktgewinn der Vorrunde.
Unter keinem glücklichen Stern stand die Partei beim favorisierten TSV Stein. Lag man nach den Doppel mit 1:2 in Rückstand, Riedl/Erhardsberger waren erfolgreich, erhöhten die Gastgeber auch 4:1. David Carstens unterlag gegen Michael Ziegler und Holger Riedl musste sich nur denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen Philipp Berr geschlagen geben.  Florian Meßmann, Tobias Erhardsberger und Julien Pollack schafften mit Siegen über Tobias Ehret, Andreas Reiß und Steffen Kirner für den kurzfristigen 4:4-Ausgleich. Das wars dann aber auch. Fabian Nitzl unter lag nach drei engen Sätzen gegen Ghennadi Mazur ebenso wie Holger Riedl in fünf Durchgängen gegen Michael Ziegler und David Carstens, der gegen Philipp Berr ebenfalls nur denkbar knapp das Nachsehen hatte. Als dann auch noch Tobias Erhardsberger mit 9:11 im fünften Satz gegen Tobias Ehret als zweiter Sieger vom Tisch ging, war die Partie gelaufen. Den Schlußpunkt zum 9:4 setzte Andreas Reiß gegen Florian Meßmann.
Eine überragende Hinrunde schloss die Zweite in der Landesliga Süd/Ost. Tomasz Plewinski, Michael Ruhland, Sven Achmann, Bernhard Wittmann, Christian Wackerbauer und Markus Betz setzten sich beim Sportbund Rosenheim sicher mit 9:3 durch und waren auch beim Tabellennachbarn TuS Bad Aibling nicht zu bremsen. Am Ende stand ein 9:4-Erfolg zu Buche. Durch diese Siege gelang zum Vorrundenabschluss damit auch der Sprung auf Rang Zwei nur zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter TTG Phoenix Straubing.

Share