Wo man hinsieht nur Siege für die DJK-Teams PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Montag, den 03. Februar 2014 um 17:53 Uhr

Was für ein Wochenende für den DJK Sportbund Landshut. In der Tischtennis-Oberliga waren sowohl die Damen als auch die Herren ebenso erfolgreich wie die zweite Herrenmannschaft in der Landesliga Süd/Ost und die zweite Damenmannschaft in der Bezirksliga. Den Oberligaherren gelang ein 9:3-Heimsieg gegen den Sportbund Rosenheim und die Damen holten sich auswärts beim TV Ebersdorf mit 8:2 ebenfalls beide Punkte.

Gegen die ohne ihre etatmäßige Nummer Eins und zudem noch verletzungsmäßig geschwächt angetretenen Oberbayern hatten die Landshuter in diesem wichtigen Spiel im Kampf gegen den Abstieg am Ende leichtes Spiel.

Foto: Holger Riedl mit Topleistung gegen Maximilian Heeg (von Christine Vincon)

Riedl/Erhardsberger und Carstens/Ruhland sorgten schnell für die ersten beiden Punkte während Meßmann/Nitzl gegen Heeg/Mayer das Nachsehen hatten. In den ersten Einzeln musste sich Tobias Erhardsberger gegen Maximilian Heeg geschlagen geben, während Holger Riedl durch die Verletzung von Wolfgang Hundhammer zu einem kampflosen Punkt kam. Florian Meßmann und Michael Ruhland erhöhten mit Drei-Satz-Seigen über Viktor Bogatov und Bernhard Strauß für die 5:2-Führung. Als dann David Carstens einen 0:2-Satzrückstand gegen Patrick Mayer noch in einen Sieg umwandelte, war der Widerstand der Gäste gebrochen. Zwar musste Fabian Nitzl gegen den Ex-Siegenburger Florian Fischer eine 2:0-Satzführung noch abgeben, doch dann war es Holger Riedl, der mit einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz gegen Maximilian Heeg auf 7:3 erhöhte und damit den Schlusspunkt setzte, da die Gäste die beiden nächsten Partien verletzungsbedingt abgeben mussten. Im Landshuter Lager konnte man sich trotzdem über zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf freuen.

Für die Oberligadamen war ein Sieg beim Schlusslicht TV Ebersdorf Pflicht. Dementsprechend motiviert gingen Katharina Teufl, Nadine Herbst, Katharina Auer und Anna Mühlig in diese Partie und starteten mit zwei Doppelsiegen auch gleich richtig in die Begegnung. Zwar hatten in der Folge sowohl Katharina Teufl als auch Nadine Herbst gegen die Nummer Eins der Oberfranken, Kerstin Schnapp, kein Rezept und mussten diese beiden Punkte den Gastgeberinnen überlassen, doch alle anderen Spiele konnten die Landshuterinnen für sich entscheiden. Nach Minuspunkten liegen die Landshuterinnen damit weiterhin auf Rang Zwei in der Tabelle.

In der Landesliga Süd/Ost hatte die Zweite den Tabellenvierten TuS Bad Aibling II ZU Gast. Für Tomasz Plewinski, Tobias Berger, Sven Achmann, Bernhard Wittmann, Christian Wackerbauer und Markus Betz zählt im Kampf um die Spitze jeder Punkt. Nach einem abwechslungsreichen Spiel behielten die Landshuter am Ende hochverdient mit 9:3 die Oberhand und bleiben damit dem Tabellenführer TTG Fortuna Straubing auf den Fersen. Auch die zweite Damenmannschaft landete am Wochenende einen Sieg. Andrea Ziegler, Gaby Barth, Lena Eibensteiner und Christiane Guder setzten sich gegen den SV Windberg mit 8:3 durch und festigten mit diesem Sieg die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Share