Herren kämpfen um den Relegationsplatz in Creußen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Freitag, den 14. März 2014 um 20:05 Uhr

Am Sonntag schlägt die Stunde der Wahrheit für den DJK Sportbund Landshut im Kampf gegen den Abstieg aus der Tischtennis-Oberliga. Die Niederbayern müssen dazu beim TTC Creussen antreten. Spielbeginn bei den Oberfranken ist um 14.00 Uhr.

Die Vorzeichen sind klar. Die Landshuter liegen mit 7:21-Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz nur einen Zähler hinter den Gastgebern. Diese wiederum belegen aktuell den zur Relegation berechtigten achten Tabellenrang. Ein Sieg ist also Pflicht, will man sich noch alle Möglichkeiten offen halten. Allerdings steht ausgerechnet diese Partie für den DJK Sportbund unter einem ungünstigen Stern. Holger Riedl hat sich am vergangenen Spieltag verletzt; sein Einsatz steht in den Sternen. Für ihn steht Julien Pollack Gewehr bei Fuß.

Verlieren verboten. Florian Meßmann ist hochmotiviert, mit seinem Team in Creussen zu Punkten. Foto von Christine Vincon

Im Hinspiel, auf Landshuter Seite fehlten mit Florian Meßmann und Tobais Berger zwei Stammspieler,  trennte man sich 8:8-Unentschieden. Im Landshuter Lager baut man auf Tobias Erhardsberger, Florian Meßmann, David Carsten, Michael Ruhland, Fabian Nitzl und Julien Pollack und hofft, trotzdem die Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Ex-Bundesligaspieler Jürgen Hegenbarth auf Seiten der Gastgeber wird zusammen mit Martin Bergmann, Peter Betsch, Thomas Podeschwa, Carsten Allwicher und Peter Szilagyi alles daran setzen, ihrer Seite mit ein Sieg den Abstand auf Rang Neun weiter auszubauen. Für Spannung ist also gesorgt.

Share