Oberligaherren starten mit 9:4-Erfolg beim SV DJK Kolbermoor in die Saison PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 23. September 2014 um 18:45 Uhr

Gelungener Start in die neue Saison der Tischtennis-Oberliga. Der DJK Sportbund Landshut musste zum Auftakt beim Namensvetter und Aufsteiger SV DJK Kolbermoor antreten. Nach einigem Hin und her wegen einer Spielverlegung profitierten die Landshuter davon, dass die Gastgeber ersatzgeschwächt antreten mussten und holten sich mit 9:4 die ersten Punkte gleich zum Saisonstart.

Während Meßmann/Ruhland gegen Kupfer/Klimek das Nachsehen hatten, sorgten Riedl/Erhardsberger gegen Haslbeck/Buchner und Carstens/Achmann gegen Hele/Hilscher fürdie 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Die Oberbayern konnten dann zwei Siege von Manuel Kupfer gegen Florian Meßmann und Vojtech Klimek gegen Holger Riedl ihrerseits mit 3:2 in Führung gehen. Dann aber waren erstmal die Niederbayern am Zug. Durch sichere Erfolge von David Carstens gegen Richard Haslbeck, Tobias Erhardsberger gegen Manuel Buchner, Sven Achmann gegen David Hele und Michael Ruhland gegen Lucas Hielscher drehten die Landshuter den Spieß wieder um und zogen auf 6:3 davon. Von seiner besten Seite präsentierte sich Landshuts Nummer Eins, Holger Riedl, im Spitzenspiel gegen Manuel Kupfer. Mit zunehmender Spieldauer stellte sich Holger Riedl immer besser auf seinen Gegner ein, holte einen  0:2-Satzrückstand auf, behielt im Entscheidungssatz mit 13:11 das bessere Ende für sich und sorgte so für die beruhigende 7:3-Führung. Zwar musste sich Florian Meßmann im Anschluss gegen Vojteck Klimek geschlagen geben, doch diese Partie hatte nur noch statistischen Wert. Tobias Erhardsberger und Kapitän David Carstens ließen nichts mehr anbrennen und machten mit ihren Siegen über klaren Erfolgen über Richard Haslbeck und Manuel Buchner den 9:4-Endstand perfekt. Nach diesem gelungenen Saisonauftakt können die Landshuter am nächsten Sonntag beruhigt zum TSV Ansbach, dem absoluten Topfavoriten dieser Saison reisen.
Einen holprigen Saisonauftakt erlebte die Vierte in der 3. Bezirksliga. Gegen den Aufsteiger SV Kelheimwinzer II reichte es am Ende gerade noch zu einem schmeichelhaften 8:8-Unentschieden. Die Doppel Mittelberger/Kaiser und Adelmann/Katzenberger, Jörg Meyer und Max Katzenberger mit je zwei Einzelerfolgen und Rudi Kaiser sowie Thomas Mühl zeichneten für die Landshuter Punkte verantwortlich. Einen überzeugenden 9:1-Erfolg feierte die Fünfte in der 2. Kreisliga gegen die TG Landshut III.
Trotz teilweise guter Leistungen konnte die Dritte die 3:8-Niederlage in der Landesligapartie beim SV Essenbach verhindern. Das Doppel Lena Eibensteiner/Christiane Guder sowie Lena Eibensteiner und Gabi Barth zeichneten für die Landshuter Punkte verantwortlich. Die neuformierte dritte Damenmannschaft mit Maria Müller, Susanna Kellner-Jacobza und Vroni Kratz setzte sich zum Auftakt in der Kreisliga gegen den Lokalrivalen TG Landshut knapp mit 6:4 durch. Fabian Bloos. Zoran Topalovic, Dieter Barth, Stefan Räth, Franz Peisl und Richard Schröter zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung-
In der Besetzung mit Maximilian Frei, Markus Wimmer, Tom Jacobza und Christina Wimmer setzte sich die erste Jugendmannschaft gegen den FC Teisbach II überlegen mit 8:1 durch.

Share