Herren erneut zuhause - Damen zweimal auswärts PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Donnerstag, den 16. Oktober 2014 um 08:01 Uhr

Mit einem Heimspiel setzt der DJK Sportbund Landshut sein Programm in der Tischtennis-Oberliga fort. Nach dem hartumkämpften 9:7-Heimerfolg gegen den Aufsteiger TSV Eintracht Eschau tritt mit dem TuS Bad Aibling einen Truppe in der Landshuter Nikolaturnhalle an, die unbedingt ihren ersten Punktgewinn feiern will. Spielbeginn für diese interessante Partie ist am Samstag um 18.30 Uhr.

 Bereits in den vergangenen Jahren erwiesen sich die Oberbayern als äußerst schwer zu spielender Gegner, der am Ende meistens die Nase vorne hatte. Gespannt ist man im Landshuter Lager, ob die Gäste erstmals mit Günter Englmeier antreten werden. Auf Holger Riedl und Florian Meßmann warten mit Lukasz Grzyb und Thomas Leider zwei spielstarke Gegner. Vorteile erhofft man sich im Landshuter Lager aus den Partien von Tobias Erhardsberger und David Carstens gegen Markus Dengler und Florian Ludwig. Michael Ruhland und Sven Achmann wollen gegen Johann Wiesböck und Thomas Maucher. Sollte aber Günter Englmeier mit von der Partie sein, dann wird er an Position Drei antreten, Florian Ludwig ins hinter Paarkreuz rutschen und Thomas Maucher nicht mit von der Partie sein. Damit würden sich auch die Aktien für den DJK Sportbund verschlechtern. Im Landshuter Lager hat man sich auf alle Fälle einiges vorgenommen, will auf alle Fälle punkten und hofft auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer.

 Zwei weitere Auswärtspartien stehen für die Oberligadamen des DJK Sportbund an diesem Wochenende auf dem Programm. Am Samstag heißt der Gegner SV Niederbergkirchen. Diese Partie wird in Pfarrkirchen ausgetragen und beginnt um 15.00 Uhr. Ohne Katharina Teufl wird es schwer werden, gegen Andrea Loher, Julia Kahler, Simone Neuner, Doris Pollner und Andrea Secerov zumindest einen Punkt zu ergattern. Allerdings werden sich Katharina Auer, Nadine Herbst, Melanie Wenzke und Anna Mühlig nicht kampflos geschlagen geben. Und noch deutlich schwieriger wird die Aufgabe am Sonntag ab 14.00 Uhr beim Tabellenführer, der Drittligareserve des TTC Langweid, werden. Sollten die Gastgerberinnen mit Maria Krazelova, Cennet Durgun, Gavanna Karyagina und Marina Heinrich in Bestbesetzung antreten, dürfte wohl lediglich die Außenseiterrolle für die DJK`lerinnen bleiben.

 Die Oberligareserve der Herren müssen zum Bayernligaaufsteiger TTG Phoenix Straubing reisen. Die Begegnung in der Gäubodenmetropole beginnt um 16.00 Uhr. Tomasz Plewinski, Tobias Berger, Julien Pollack, Fabian Nitzl, Bernhard Wittmann und Christian Wackerbauer treffen dabei auf Jan Zajicek Ondrej, Rakusan, Reiner Eckert, Christian Matz, Helmut Neudecker, Johannes Wiesmüller und Dirk Kühne. Die Straubinger haben bisher einen 9:7-Erfolg gegen den TSV Murnau auf der Habenseite verbuchen.

Share