Herren mit knapper Niederlage - Damen mit Sieg und Niederlage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Dienstag, den 21. Oktober 2014 um 06:15 Uhr

Chance vertan. In der Tischtennis-Oberliga hatten die Herren des DJK Sportbund Landshut den TuS Bad Aibling zu Gast. Wie erwartet war auf Aiblinger Seite Günter Englmeier nicht mit von der Partie. Aber auch auf Landshuter Seite musste Florian Meßmann kurzfristig ersetzt werden. Für ihn sprang Walter Mühlig in die Bresche. Dadurch mussten Tobias Erhardsberger ins vordere und Michael Ruhland ins mittlere Paarkreuz aufrücken. Am Ende hatte man mit 6:9 das Nachsehen.

Die Oberbayern, bisher noch ohne Punktgewinn, erwiesen sich als der erwartet unangenehme Gegner. Erhardsberger/Riedl brachten ihre Farben gegen Dengler/Ludwig zwar souverän in Führung, die Gäste konnten gegen Achmann/Carstens durch Grzyb/Leidel postwendend ausgleichen. Ein knappe Fünf-Satz-Niederlage von Mühlig/Ruhland gegen Wiesböck/Röslmeier folgte. Nach den ersten Einzeln, Holger Riedl unterlag Thomas Leidel ebenso wie Tobias Erhardsberger gegen Lukasz Grzyb, erhöhten die Gäste auf 4:1. Landshuts Kapitän David Carstens und Michael Ruhland konnten mit Siegen über Florian Ludwig und Markus Dengler aber auf 3:4 verkürzen. Zwei hartumkämpfte Fünf-Satz-Spiele folgten. Dabei hatte sowohl Sven Achmann gegen Hans Röslmeier wie auch Walter Mühlig gegen Johann Wiesböck jeweils knapp das Nachsehen, sodass die Gäste zur Halbzeit mit 6:3 führten. Von seiner besten Seite präsentierte sich Holger Riedl im Duell der beiden Spitzenspieler. In drei Sätzen fertigte er Lukasz Grzyb ab, während Tobias Erhardsberger gegen Thomas Leidel zwar den ersten Durchgang für sich entscheiden konnte, dann aber immer mehr den Faden und am Ende auch das ganze Spiel verlor. Nochmals war es David Carstens, der mit seinem Erfolg über Markus Dengler für Hoffnung im Landshuter Lager sorgte. Als dann aber Michael Ruhland gegen Florian Ludwig nur zweiter Sieger blieb, hatten die Oberbayern das Unentschieden bereits sicher. Sven Achmann behielt gegen Johann Wiesböck die Nerven, setzte sich knapp durch und verkürzte auf 6:8. Sollte die drohende Niederlage noch abgewendet werden, musste Walter Mühlig gegen Hans Röslmaier gewinnen. Trotz guter Leistung und gewonnenem ersten Satz reichte es am Ende jedoch nicht. Damit kamen die Gäste zu ihren ersten Punkten und die Landshuter hatten die Chance vergeben, sich schon mal etwas weiter von den Abstiegsrängen zu distanzieren.

 Auch die Oberligadamen mussten kurzfristig das Personal tauschen. Fehlt Katharina Teufl verletzungsbedingt schon länger, viel Nadine Herbst kurzfristig für beide Begegnungen aus. Katharina Auer und Melanie Wenzke gingen mit Anna Mühlig und Gabi Barth in die Partie gegen den SV Niederbergkirchen. Nach zwei verlorenen Auftaktdoppeln, war Katharina Auer mit drei Drei-Satz-Siegen über Simone Neuner, Julia Kahler und Andrea Seceov die überragende Akteurin der gesamten Begegnung. Da aber nur noch ein Sieg von Melanie Wenzke gegen Simone Neuner gelang, gingen die beiden Punkte mit 8:4 an die Gastgeberinnen. In der Sonntagspartie beim TTC Langweid profitierten die Landshuterinnen dann ihrerseits von den Ausfällen bei den Gastgeberinnen. Katharina Auer, Melanie Wenzke, Anna Mühlig und Maria Müller konnten sich am Ende über einen glücklichen 8:6-Auswärtserfolg freuen und liegen mit 5:3-Punkten aktuell auf Rang Vier in der Tabelle.

Mit Markus Betz für Fabian NItzl reiste die Bayernligatruppe des DJK Sportbund nach Straubing. Gegen die TTG Phoenix Straubing mussten sich Tomasz Plewinski, Tobias Berger, Julien Pollack, Bernhard Wittmann, Christian Wackerbauer und Markus Betz am Ende deutlich mit 2:9 geschlagen geben. Das Doppel  Berger/Pollack und Tomasz Plewinski waren für ihre Farben erfolgreich.

Auch die Landesligadamen des DJK Sportbund waren am Wochenende wenig erfolgreich. Andrea Ziegler, Lena Eibensteiner, Christiane Guder und Maria Müller unterlagen am Samstag beim SV Schwarz-Weiß München knapp mit 5:8. Das Doppel Eibensteiner/Guder sowei zweimal Andrea Ziegler sowie Lena Eibensteiner und Christiane Guder waren erfolgreich. Am Sonntag unterlagen Lena Ebensteiner, Christiane Guder, Gabi Barth und Veronika Kratz überraschend deutlich mit 1:8 beim TTC Freising.

 

Share