Damen mit Erfolg gegen Tabellenführer - Herren in Passau ohne Chance PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Montag, den 01. Dezember 2014 um 22:41 Uhr

Sieg und Niederlage für die Damen des DJK Sportbund Landshut in der Tischtennis-Oberliga. Unterlagen Nadine Herbst und Co am Sonntag stark ersatzgeschwächt gegen die DJK Regensburg deutlich mit 1;8, gelang am Vortag mit dem 8:4-Erfolg gegen den Tabellenführer DJK Ettmannsdorf eine faustdicke Überraschung.

In der Partie gegen den Tabellenführer DJK Ettmannsdorf fehlte auf beiden Seiten die etatmäßige Nummer Zwei. Während die Landshuterinnen auf Katharina Auer verzichten mussten, fehlte bei den Gästen Aurelia Roban. Den Grundstein zum Erfolg legten bereits die Doppel. Herbst/Wenzke setzten sich gegen Brickl/Brickl ebenso durch wir Teufl/Guder gegen Fischer/Retzer. Ein tolles Comeback gelang Katharina Teufl bei ihrem ersten Saisoneinsatz nach der Verletzungspause. Gegen den Tabellenführer brillierte sie mit Siegen über Katrin und Christina Brickl sowie Sabine Fischer und blieb wie auch Nadine Herbst (Siege gegen Christina und Katrin Brickl) ungeschlagen. Dagegen konnte sich Melanie Wenzke zwar gegen Tina Retzer behaupten, musste sich aber Sabine Fischer und Katrin Brickl jeweils knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben. Trotz guter Leistung hatte Christiane Guder bei ihrem ersten Oberligaeinsatz gegen Sabine Fischer und Tina Retzer das Nachsehen. Alles in allem ein überraschender und eminent wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Ohne Katharina Teufl und Katharina Auer war die Sonntagsbegegnung gegen den Namensvetter aus Regensburg eine klare Angelegenheit für die Oberpfälzerinnen. Nadine Herbst, Melanie Wenzke, Lena Eibensteiner und Gabi Barth unterlagen trotz zum Teil heftiger Gegenwehr am Ende deutlich mit 1:8. Melanie Wenzke zeichnete mit ihrem Erfolg über Gerti Dietrich für den Ehrenpunkt verantwortlich und bewies an diesem Wochenende, dass sie in der Oberliga angekommen und die erwartete Verstärkung für die Landshuter Oberligatruppe ist. Mit 7:9-Punkten liegen Nadine Herbst und Co auf Rang Sieben.

Auch die Oberligaherren hatten am Wochenende mit Personalproblemen zu kämpfen. Ohne Holger Riedl und Tobias Erhardsberger ging es zur Zweitligareserve des TTC Fortuna Passau. Florian Meßmann, David Carstens, Michael Ruhland, Sven Achmann Julien Pollack und Christian Wackerbauer wehrten sich zwar nach Kräften, konnten aber die deutlichen 2:9-Schlappe nicht verhindern. Das Doppel Carstens/Achmann mit ihrem Erfolg über Schröttner/Lendner und Michael Ruhland mit einem denkbar knappen 13:11 im Entscheidungssatz gegen Sebastian Schröttner  zeichneten für die Landshuter Punkte verantwortlich. Trotz zweier Niederlagen präsentierte sich Florian Meßmann von seiner besten Seite. Gegen den Ex-Bundesligaspieler Martin Schauer, die Nummer Eins der Passauer musste er sich am Ende unglücklich mit 12:14 geschlagen geben. Nach Abschluss der Vorrunde liegen die Landshuter nur einen Punkt vor dem TSV Eintracht Eschau auf Rang Sieben und damit auf einem Nichtabstiegsplatz.

 

Share