Damen beenden Vorrunde ersatzgeschwächt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Donnerstag, den 04. Dezember 2014 um 13:54 Uhr

Unter ungünstigen Vorzeichen bestreiten die Damen des DJK Sportbund Landshut am Samstag ihr letztes Vorrundenspiel in der Tischtennis-Oberliga gegen den TSV Herbbertshofen. Spielbeginn in der Landshuter Nikolaturnhalle ist um 19.00 Uhr.

Ohne Katharina Teufl und Melanie Wenzke, die beide am Wochenende die Bayerische Jugendmeisterschaft spielen, wird es für die Landshuterinnen sehr schwer, gegen den TSV Herbertshofen zu bestehen. Dies ist umso ärgerlicher, da die Gäste bisher ohne Punktgewinn sind und die Rote Laterne auch nicht mehr abgeben werden. In Bestbesetzung wären hier zwei Punkte fest eingeplant gewesen. Katharina Auer, Nadine Herbst, Anna Mühlig und Maria Müller werden aber trotzdem ihr Bestes geben. Vielleicht kann man ja zumindest einen Punkt gegen Gudrun Herfert, Madeleine Trieb, Bianca Wanzl und Ute Speer retten. Und dann wäre zumindest Platz Sieben gefestigt. Für die Zuschauer wird Glühwein ausgeschenkt. Kapitänin Nadine Herbst hofft deshalb auf entsprechende Zuschauerunterstützung.

Share