Nach dem überraschend deutlichen 6:2-Erfolg im ersten Heimspiel der Saison 2019/2020 gegen die Erstligareserve des TSV Schwabhausen steht am Samstag ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Die Tischtennnismädels des DJK Sportbund Landshut empfangen zum Drittligaspiel den Mitaufsteiger des SV Schott Jena in der Landshuter Nikolaturnhalle. Spielbeginn ist wieder um 14:00 Uhr

In der Saison konnten sich Kathi Teufl und Co. in zwei engen Partien jeweils knapp gegen die stärker eingeschätzten Sächsinnen durchsetzen und landeten am Ende vor den Jenaerinnen auf Rang Zwei. Die Gäste haben sich nochmal deutlich verstärkt und gehen als Favoriten in diese Begegnung. Mit der Ägyptischen Nationalspielerin Yousra Helmy, Natalia Grigelova, Valeria Shchetinkina, Margarita Tischenko oder Maya Kunats liegen die Gäste nach zwei deutlichen Siegen gegen die TTG Süßen und BSC Rapid Chemnitz und einem Unentschieden gegen TV Hofstetten aktuell an der Tabellenspitze. Nach dem Erfolg gegen Schwabhausen gehen Fanni Harasztovick, Mirella Madacki, Kathi Teufl und Zsuzsanna Nagy mit Vorfreude und Selbstvertrauen in diese Partie und werden nichts unversucht lassen und wollen den Zuschauern wieder tollen Tischtennissport zeigen.

Diesen Beitrag teilen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.