Veranstaltungen

Punkteteilung im Niederbayernderby PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Montag, den 20. Februar 2017 um 11:34 Uhr

Das Niederbayernderby in der Tischtennis-Oberliga zwischen der gastgebenden Zweitliga-reserve des TTC Fortuna Passau und dem DJK Sportbund Landshut endete nach viereinhalb Stunden mit einem 8:8-Unentschieden. Die Landshuter konnten durch diesen Punktgewinn mit dem FC Bayern München wieder gleichziehen.

In den Doppeln erwischten die DJK`ler den etwas besseren Start und konnten durch Erfolge von Carstens/Erhardsberger gegen Mader/Lendner und Achmann/Pollack gegen Langreiter/Schröttner bei einer Niederlage von Betz/Plewinski gegen Schauer/Weikert mit 2:1 in Führung gehen. Die Dreiflüsse-Städter konnten aber postwendend kontern. David Carstens musste sich gegen  Martin Schauer ebenso geschlagen geben wie Tobias Erhardsberger  gegen Christoph Mader und Markus Betz gegen Andreas Weikert.

Für die 5:4-Halbzeitführung für den DJK Sportbund sorgten Tomasz Plewinski, Julien Pollack und Sven Achmann (Bild), die durch ihre Siege gegen Sebastian Schröttner, Markus Langreiter und Rainer Lendner. Seine zweite Fünf-Satz-Niederlage musste Tobias Erhardsberger gegen Martin Schauer hinnehmen, während David Carstens und Tomasz Plewinski gegen Christoph Mader und Andreas Weikert in zwei spannenden Fünf-Satz-Krimis am Ende mit 11:9 im Entscheidungssatz denkbar knapp die Nase vorne hatten. Als dann Markus Betz gegen Sebastian Schröttner unterlag und Julien Pollack gegen Markus Langreiter zwei Matchbälle im fünften Satz nicht verwerten konnte, war es Sven Achmann, der mit seinem Sieg über Rainer Lendner seine Farben vor dem Abschlussdoppel mit 8:7 in Führung brachte. Als dann Carstens/Erhardsberger gegen Schauer/Weikert bereits 2:0 führten, lag der Sieg in greifbarer Nähe. Satz Drei und Vier ging dann jedoch an Passauer Routiniers und im Entscheidungssatz hatten auch Passauer mit 13:11 das bessere Ende für sich.

Die Zweite (Robert Eder, Marion Pfannenstein, Walter Mühlig, Bernhard Landkammer, Michael Donauer und Sebastian Behnke) unterlagen dem Tabellenführer SB-DJK Rosenheim mit 2:9. Das Doppel Eder/Donauer und Bernhard Landkammer zeichneten für die beiden Ehrenpunkte verantwortlich. Eine bittere 6:8-Niederlage musste die  zweite Damen  gegen den TSV Neuötting hinnehmen. Zwei knappe Niederlagen in den Eingangsdoppeln gaben den Ausschlag. Dreimal Anna Mühlig sowie je einmal Lena Eibensteiner, Gabi Barth und Christina Wassermannn waren erfolgreich.