Die erste Herrenmannschaft der DJK konnte das Jahr 2018 leider nicht erfolgreich beenden. Mit zwei Niederlagen gegen die Tabellennachbarn von der DJK Altdorf (5:9) und dem TTV Vilshofen (1:9) wird die Mannschaft wohl auf dem Relegationsrang überwintern müssen.

Vor zahlreichen Zuschauern konnte das Landshut-Derby halten, was es versprach. Bereits bei den Eingangsdoppeln, die alle im Entscheidungssatz ausgespielt wurde, hatten jedoch die Altdorfer meist das Quäntchen Glück auf ihrer Seite. Lediglich das Doppel 1 Betz/Messmann konnte sich gegen Eckert/Feilmayr durchsetzen. Im vorderen Paarkreuz war für David Carstens und Markus Betz nicht viel zu holen. Gegen die stark aufspielenden Gangl und Schweiger konnte man zwar Gegenwehr zeigen, blieb zum Schluss aber ohne Einzelsieg. In der Mitte setzte sich Tomasz Plewinski souverän gegen Eckert und Schmachtenberger durch. Florian Messmann musst jedoch zwei Niederlagen einstecken. Vor allem die Fünfsatz-Niederlage gegen Pirmin Schmachtenberger im zweiten Einzeldurchgang war aus Landshuter Sicht schmerzhaft. Im Hinteren Paarkreuz konnten sich Pfannenstein und Pollack im ersten Durchgang ohne Probleme gegen Feilmayr/Thase behaupten. Im zweiten Durchgang musste sich Julien Pollack jedoch gegen Feilmayr in einem hart umkämpften Spiel 3:2 geschlagen geben, was die 9:5-Niederlage besiegelte.

Am darauf folgenden Sonntag hatte die Mannschaft ebenso schlechte Karten gegen die vollbesetzten Vils-Städter. Trotz einiger knapper Spiele musste man sich zum Schluss 9:1 geschlagen geben. Lediglich Julien Pollack konnte mit einem 3:0 gegen Lucas Stöger den Ehrenpunkt für die DJK erzielen.

Mit einer Bilanz von 6:12 steht die ersten Mannschaft nun auf dem 8. Tabellenrang der Verbandsoberliga Süd. Kapitän Markus Betz verspricht sich eine starke Rückrunde, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

(smb)

Diesen Beitrag teilen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.