Erneut kam die erste Herrenmannschaft der DJK Landshut nicht über ein Unentschieden in heimischer Halle hinaus. Gegen die Aufstiegsaspiranten von der DJK Bad Höhenstadt konnte man jedoch mit dem 8:8 zufrieden sein.

Auch an diesem Samstag gastierte mit der DJK Bad Höhenstadt eine mit hochkarätigen Ausländern gespickte Mannschaft in Landshut. Mit Rückenwind aus den letzten Spielen und zahlreichen Zuschauern starteten die DJK-Mannen allerdings hoffnungsvoll in die Partie. Die Doppel Carstens/Pfannenstein und Betz/Messmann holten deutliche Siege in den Eingangsdoppeln. Wiederum unglücklich im Entscheidungssatz mussten sich Plewinski/Pollack gegen das gegnerische Doppel 1 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz war für David Carstens und Tomasz Plewinski gegen die starken Ungarn Timafalvi/Kovacs leider nichts zu holen. In der Mitte konnte Mario Pfannenstein gegen Joel Mittel leider nicht punkten, kämpfte sich dafür im zweiten Einzel nach 0:2 Rückstand gegen Ferencz zurück und holte einen wichtigen Einzelsieg. Markus Betz konnte sich sowohl gegen Ferencz als auch gegen Mittel souverän durchsetzen. Wiederum zwei starke Auftritte zeigte Florian Messmann und sicherte mit seinen zwei Einzelsiegen den Punktgewinn für die Landshuter. Nachdem sich Julien Pollack gegen Sandro Scholz durchsetzen konnte, musste er sich im zweiten Einzel dem Routinier Dvoracek geschlagen geben. Im entscheidenden Abschlussdoppel waren die beiden Höhenstädter Spitzenspieler für Carstens/Pfannenstein zu stark und beide Mannschaften mussten sich mit der Punkteteilung zufrieden geben.

Nachdem die DJK-Mannen erst eine Niederlage in der Rückrunde einstecken mussten, hofft man darauf, den sicheren Klassenerhalt noch zu erreichen. Dazu peilt man nun das nächste Spiel gegen den Tabellennachbarn und Lokal-Rivalen DJK Altdorf in heimischer Halle an. Man darf sich also in zwei Wochen auf spannende Spiele im altbekannten Lokal-Derby freuen.

(SMB)

Diesen Beitrag teilen:

2 Kommentare
  1. Xaver Müller
    Xaver Müller sagte:

    sehr gut gemacht, jungs.
    bin stolz auf euch. ihr müßt es aber nicht immer so spannend machen.
    ich fiebere genau wie ihr dem lokalderby gegen altdorf entgegen. da heißt es nochmals alles an kampfgeist und spielstärke zu mobilisieren und unserem nachbarn nach längerer zeit mal wieder zu zeigen, dass die trauben in landshut für jeden gegner in der verbandsoberliga doch zuweilen recht hoch hängen.
    das restprogramm – ich glaub gegen ingolstadt und regensburg – werden ihr auch noch gut über die runden bringen, sodass der abstieg wohl kein thema sein wird. schliesslich seid ihr von den rückrundenergebnissen her sogar tabellenzweiter.
    ganz freundliche grüße von
    xaver

    Antworten
    • Markus Betz
      Markus Betz sagte:

      Servus Xaver,
      vielen Dank für deine Unterstützung. Wir versuchen es in Zukunft nicht ganz so spannend zu machen, gegen Altdorf kann ich allerdings für nichts garantieren 😉
      Bis demnächst in der Halle!
      Viele Grüße von
      Markus und der ganzen Mannschaft

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.