Mit einem Niederbayernderby starten die Herren des DJK Sportbund Landshut am heutigen Samstag in die Rückrunde in der Tischtennis-Verbandsoberliga Süd. In der Landshuter Nikolaturnhalle ist der Tabellenzweite TTV Vilshofen zu Gast. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Für die Landshuter Truppe begann das neue Jahr mit einem Schock. Völlig überraschend ist Tomasz Plewinski im Alter von 47 Jahren verstorben. Seit 1992 war er in der ersten Mannschaft in der Ober- bzw Bayernliga lange Zeit der Spitzenspieler. Noch im Dezember war er gegen den TV Boos im Einsatz.

Für die Mannen um Kapitän Markus Betz gilt es den Schock zu verdauen und in der Rückrunde die nötigen Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Aktuell steht die Mannschaft mit 7:11-Punkten auf Rang Sieben in der Tabelle. Der heutige Gegner geht als Tabellenzweiter mit 14:4-Punkten als klarer Favorit in diese Partie. Im Hinspiel lieferte man den Donaustädtern einen beherzten Kampf und unterlag nur knapp mit 7:9.

Im vorderen Paarkreuz treffen David Carstens und Thomas Synkule auf den ehemaligen Zweitligaspieler Martin Pytlik und Jiri Cizek. Ein schwieriges Unterfangen für die Landshuter. Mit Damir Atikovic und Joel Mittel treffen Marion Pfannenstein und Markus Betz im mittleren Paarkreuz und wollen das 2:2 aus dem Hinspiel wiederholen. Im hinteren Paarkreuz sollten Florian Meßmann und Moritz Schibalsky gegen Rafael Zisler und Adrian Winkler wichtige Punkte einfahren, will man gegen den Favoriten zumindest eine theoretische Chance haben. Kapitän Markus Betz: „Die Favoritenrolle liegt ganz klar bei den Vilshofenern. Kampflos wollen wir die Punkte aber nicht abgeben.“

Diesen Beitrag teilen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.