Am Wochenende vom 06. bis 08. August bot Trainer László Harasztovich, der Vater unserer Nummer eins Fanni, für Interessierte Trainingseinheiten an. Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Eigentlich ist diese Überschrift nicht korrekt, denn diese Saison fand offiziell gar nicht statt. Nun hat man sich sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene (Ausnahme: 1. Bundesliga) darauf geeinigt, die Saison komplett zu annulieren.

Diese Entscheidung ist auf der einen Seite sicherlich zu bedauern, da jede/jeder aktive Spieler*in wohl gerne endlich wieder den Schläger in die Hand nehmen würde, um die „Kugel über das Netz zu schubsen“. Allerdings können diese Beschlüsse wegen der aktuellen Lage und dem großen Durcheinander mit Spielaussetzungen und -verlegungen vor dem Abbruch auch nachvollzogen werden.

Recht unterschiedlich fallen wohl die Reaktionen bei den einzelnen Mannschaften der DJK aus.

Neuzugang zur Rückrunde noch ohne Einsatz – Sophia Zahradnik

Rein sportlich gesehen ist die Annullierung für die erste Damenmannschaft in der 3. Bundesliga auch ein kleiner Befreiungsschlag, hielt man sich doch zuletzt auf dem vorletzten Tabellenplatz auf. Ab jetzt kann für die neue Saison in der 3. Bundesliga geplant werden. Und mit dem Neuzugang Sophia Zahradnik (Bild) hat man ja schon eine Spielerin an Land ziehen können, die dieser Liga gewachsen sein wird. Man muss sich halt noch etwas gedulden, bis man sie spielen sehen wird.

Für die erste Herrenmannschaft in der Verbandsliga Südost hingegen lief es eigentlich ausgezeichnet. Mit vier hohen Siegen fühlte man sich an der Tabellenspitze pudelwohl. Man wäre vielleicht … , aber… (um einen bekannten deutschen Fußballer zu zitieren) „Wäre, wäre, Fahrradkette“.

Leider ist man jetzt schon zum zweiten Male Corona-Opfer – letzte Saison Abstieg und diese Saison sicher kein Aufstieg. Zumindest weiß man, dass man, vorausgesetzt, die Besetzung bleibt gleich, ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden wird.

Es hilft nichts. Es ist, wie es ist. Es kommt, wie es kommt. Freuen wir uns alle auf das Ende der Misere und die Zeit, in der man diesen schönen Sport wieder ausüben kann. (rk)

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen:

Sophia Zahradnik

Sophia Zahradnik verstärkt TT-Damen vom Sportbund in der 3. Bundesliga Süd

Diesen Beitrag teilen:

Im bayerischen Tischtennissport liegen coronabedingt aktuell sämtliche Saisonspiele auf Eis. Und auch auf Bundesebene ist der Spielbetrieb in der 3. Bundesliga für die Damen der DJK-Landshut derzeit ausgesetzt.

Diesen Beitrag teilen:

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften Oberbayern-Nord schnitten mit Julia Scheunemann, David Carstens und Xaver Müller in heimischer Halle drei Landshuter Akteure erfolgreich ab.

Diesen Beitrag teilen:

Kathi Beitragsbild

Die DJK-Damen gewinnen am Samstag in der 3. Bundesliga Süd vor heimischem Publikum mit 5:3 gegen Viktoria Wombach und holen sich ihre ersten Punkte.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Am Samstag um 14 Uhr empfängt die DJK Landshut in der 3. Tischtennis-Bundesliga Süd der Damen den RV Viktoria Wombach.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Am Samstag traten die DJK-Damen in der 3. Bundesliga Süd auswärts gegen die TTG Süßen an gingen mit einer 2:6-Niederlage leer aus. Das Spiel gegen den DJK Sportbund Stuttgart, das für den Sonntag angesetzt war, wurde coronabedingt auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Kathi Beitragsbild

Am Samstag trifft die DJK Landshut in der 3. Tischtennis Bundesliga Süd Damen auswärts auf die TTG Süßen. Am Tag darauf folgt ebenfalls auswärts der Tabellenführer DJK Sportbund Stuttgart.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Milena Burandt

Die 16-jährige Milena Burandt von der DJK Landshut gewinnt in Putzbrunn das Verbandsranglistenturnier und setzt sich damit gegen einige erfahrene Konkurrentinnen durch. Wir gratulieren!

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen: