Heimniederlage gegen Stein - Damen 2 weiter auf Meisterschaftskurs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Max Katzenberger   
Montag, den 27. Januar 2014 um 18:50 Uhr

 

Mit einem Heimspiel gegen den TSV Stein startete der DJK Sportbund Landshut in die Rückrunde der Tischtennis-Oberliga. Unter der souveränen Leitung von Oberschiedsrichter Hagen Berendonk, TV 64 Landshut, entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die die Mittelfranken am Ende erwartungsgemäß mit 9:4 für sich entscheiden konnten.

Erhardsberger/Riedl brachten ihre Farben gegen Ehret/Kirner zwar schnell mit 1:0 in Führung, doch weder Meßmann/Nitzl noch Carstens/Ruhland konnten sich gegen Barabanov/Ziegler bzw Berr/Speckner durchsetzen. Bis zum 4:4 konnten die Landshuter die Begegnung ausgeglichen gestalten. 

Foto: Holger Riedl mit ansprechender Leistung (von Christine Vincon)

Holger Riedl setzte sich gegen Michael Ziegler ebenso durch wie Florian Meßmann gegen Philipp Berr. Dagegen hatte Tobias Erhardsberger gegen Kiryl Barabanov ebenso das Nachsehen wie David Carstens gegen Tobias Ehret. Durch den Sieg von Michael Ruhland gegen Norbert Speckner gelang zwar noch mal der Ausgleich zum 4:4, doch dann gingen die folgenden Partien alle an die Gäste. 

Fabian Nitzl unterlag Steffen Kirner dann ebenso wie Holger Riegl gegen Kiryl Barabanov, Tobias Erhardsberger gegen Michael Ziegler, Florian Meßmann gegen Tobias Ehret und David Carstens gegen Philipp Berr. Im Landshuter Lager sind die Augen bereits auf den kommenden Samstag gerichtet. Hier geht es gegen den Sportbund Rosenheim. Und da muss Zählbares her, will man den Anschluss nicht ganz verlieren.

Durch einen souveränen Auswärtserfolg festigte die Oberligareserve der Damen ihre Spitzenposition in der 1. Bezirksliga. Andrea Ziegler, Lena Eibensteiner, Maria Müller und Christiane Guder holten sich durch ein überzeugendes 8:1 zwei weitere Punkte und liegen mit drei Punkten vor dem SV Ohu/Ahrain auf dem ersten Tabellenplatz.

 

Share