Ein interessantes Heimspielwochenende steht den Tischtenniscracks vom DJK Sportbund Landshut ins Haus. Während die Herren den TuS Bad Aibling am Samstag ab 18.00 Uhr als Gast begrüßen darf, empfangen die Damen am Sonntag um 10.00 Uhr den TV Hofstetten. Beide Spiele finden in der unteren Turnhalle der FOS (Eingang nur über die Marienstrasse möglich) statt.

Der TuS Bad Aibling ist nach dem Abstieg aus der Tischtennis-Oberliga mit einem Unentschieden gegen den TV Dillingen und einer Niederlage gegen die DJK Altdorf in die neue Saison in der Verbandsoberliga gestartet. Für die Landshuter steht bisher ein Unentschieden bei der DJK Bad Höhenstadt zu Buche. David Carstens, Markus Betz, Florian Meßmann, Sven Achmann, Mario Pfannenstein und Moritz Schibalsky steht ein hartes Stück Arbeit ins Haus. Trotzdem wollen sie den favorisierten Gästen, die voraussichtlich mit Florian Ludwig, Viktor Bogatov, Viktor Ferenc, Gerd Seefried, Hans Wiesböck und Hans Röslmair in Landshut antreten werden, Paroli bieten. Eine interessante Partie wird es auf jeden Fall werden und vielleicht ist ja wie in Bad Höhenstadt wieder ein Punkt möglich.
Vor einer schwierigen Hausaufgabe stehen auch die Regionalligadamen. Mit dem Drittligaabsteiger TV Hofstetten gibt einer der Topfavoriten der Liga seine Visitenkarte in Landshut ab. Die Gäste verloren nach dem Abstieg mit Franziska Schreiner ihre Nummer Eins, konnten sie aber durch die junge Norwegerin Rikke Skattet ersetzen. Zusammen mit Svenja Horlebein, Lea Fath und Anna-Luisa Herrmann hat sie den sofortigen Wiederaufstieg zum Ziel. Ein echter Brocken also für die Landshuterinnen. Landshuts Mannschaftsführerin Kathi Teufl wird zusammen mit der bisher ungeschlagenen Mirella Madacki, Zsuzsanna Nagy und Melanie Wenzke erwartet spannende Spiele und würde den Gästen nur zu gerne zumindest einen Punkt abnehmen.

Diesen Beitrag teilen:

Herren 3: Eklatante Doppelschwäche beschert ersten Punktverlust

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

 

Über einen gelungenen Saisonauftakt in der Verbandsoberliga (bisher Bayernliga)

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

 

Gelungene Auswärtspremiere für unsere Damen in der Tischtennis-Regionalliga. Bei der Drittligareserve des TuS Fürstenfeldbruck gelang ein überraschend deutlicher 8:1-Erfolg. Ein hartes Stück Arbeit mussten Madacki/Teufl und Auer/Nagy in den Auftaktdoppeln gegen leisten, ehe sie am Ende jeweils nur ganz knapp im Entscheidungssatz das bessere Ende für sich hatten. Madacki/Teufl lagen bereits mit 0:2-Sätzen hinten, ehe sie die Partie gegen Heinrich/Noha noch drehen und schließlich mit 14:12 für sich entscheiden konnten. Auer/Nagy lagen gegen Echeverry/Stikova im fünften Durchgang bereits aussichtslos zurück, wehrten dann aber beim Stand von 4:10 aus ihrer Sicht sechs Matchbälle ab verwerteten ihren zweiten Matchball zum glücklichen 13:11 und damit zur 2:0-Führung. In den ersten Einzeln ließen Zsuzsanna Nagy gegen Manuela Echeverry, Mirella Madacki gegen Martina Stikova und Katharina Auer gegen Marina Heinrich nichts anbrennen und erhöhten schnell auf 5:0. Etwas überraschend dann aber die Niederlag von Kathi Teufl gegen Emma Noha. Dies blieb aber auch der Ehrenpunkt für die Gastgeberinnen. Mirella Madacki und Zsuzsanna Nagy lagen gegen Manuela Echeverry Martina Stikova zwar jeweils mit 1:2-Sätzen hinten, ließen ihren Gegnerinnen dann aber in den Durchgängen Vier und Fünf nicht den Hauch einer Chance und erhöhten auf 7:1. Den Schlusspunkt setzte Mannschaftführerin Kathi Teufl mit einem deutlichen Drei-Satz-Erfolg gegen Marina Heinrich. Mit zwei deutlichen Siegen Kathi Teufl und Co. zeigen, dass sie auch in der Regionalliga durchaus mithalten können.

Diesen Beitrag teilen:

Nach dem geglückten Einstieg in die Saison 2018/2019 in der Tischtennis-Regionalliga durch einen deutlichen 8:2-Heim-erfolg gegen die DJK Regensburg steht am Samstag der erste Auswärtsauftritt der Damen des DJK Sportbund Landshut auf dem Programm. Kathi Teufl und Co. müssen am Samstag um 14.00 Uhr bei der Drittligareserve des TuS Fürstenfeldbruck antreten. Die Gastgeberinnen sind mit […]

Diesen Beitrag teilen:

Am Freitag (21.09.) konnte die dritte Herrenmannschaft beim TSV in Kronwinkl einen 2:6 – Rückstand mit Kampfgeist und Teamstärke noch in einen Sieg  (9:7)  umwandeln.

Nach den Anfangsdoppeln, von denen man zwei verloren hatte, entschieden nur Jörg Meyer und Max Katzenberger ihre ersten Einzel für sich. Dabei hatte Meyer gegen Felix Hofmann teilweise erhebliche Probleme, konnte aber in den entscheidenden Momenten die „Big Points“ für sich verbuchen.

Max Katzenberger leitete dann schließlich die Wende ein. Er verkürzte gegen Wiesenberger auf 3:6. Es folgten Siege von Lukas Hubl, Benedikt Messerer, erneut Jörg Meyer und Rudi Kaiser in teilweise hochklassigen Partien. Leider musste im hinteren Paarkreuz  dann Max Katzenberger einen Punkt zum zwischenzeitlichen 7:7 abgeben, doch mit Markus Wimmer hatte man einen an diesem Tag groß aufspielenden Ersatzmann, der die Dritte mit 8:7 in die günstigere Ausgangssituation für das Schlussdoppel brachte.

Er war es schließlich auch, der zusammen mit Lukas Hubl im Abschlussdoppel die Nerven behielt und den Entscheidungssatz mit 11:7 für sich entscheiden konnte. Damit waren zwei Punkte eingefahren und die Punktspiel-Siegesserie der DJK-Mannschaften zu Saisonstart fortgesetzt.

(rk)

Diesen Beitrag teilen:

Nach der Meisterschaft in der Tischtennis-Oberliga und dem damit verbundenem Aufstieg in die Regionalliga der ersten Damenmannschaft des DJK Sportbund Landshut gelang dieses Kunststück auch der zweiten Damenmannschaft. Mit einer blütenweißen Weste und 36:0-Punkten bei einen Spielverhältnis von 144:23 sicherten sich die Damen um Kapitänin Christina Wassermann in überlegener Manier die Meisterschaft in der Bezirksliga und damit der Aufstieg in die Verbandsliga.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Über vier Stunden dauerte das Lokalderby in der Tischtennis-Bayernliga zwischen dem gastgebenden DJK Sportbund Landshut und der DJK Altdorf. Und nach einem harten Kampf, der für beide Mannschaften Höhen und Tiefen bereithielt, trennten sich die Kontrahenten mit einem 8:8-Unentschieden. Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen:

Lokalderby in der Tischtennis-Bayernliga. Der DJK Sportbund Landshut empfängt dazu am Samstag den Lokalrivalen DJK Altdorf. Spielbeginn in der unteren Turnhalle der Fach-oberschule (Eingang nur über die Marienstraße möglich) ist um 18.30 Uhr. Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen: